Gewebekompensatoren

Industrieschläuche

Gewebekompensatoren dienen dem Ausgleich axialer, angularer und lateraler Dehnbewegungen in Rohrleitungen und Kanälen bei einem gleichzeitigen Aufkommen sehr niedriger Reaktionskräfte.

Durch die Verformbarkeit des Gewebes werden auch überlagernde Bewegungen zugelassen. Sie können aus verschiedenen Materialien wie Gewebe, PTFE oder EPDM bestehen und finden Ihre Anwendung beispielsweise im Kraftwerks-, Kesselbereich, in Müllverbrennungsanlagen und in der Lüftungs- und Filtertechnik.